Historie

1976


Eine kleine Gruppe Tennisinteressierter aus dem Gemeindebereich, beginnt mit bescheidenen Mitteln, auf dem Schulsportplatz hinter der Grundschule Oberding, auf einem Tartanbelag Tennis zu spielen.

Die Mitgliedschaft wurde auf 50 Personen begrenzt. Der Mitgliedsbeitrag betrug 50 DM, die Aufnahmegebühr 100 DM.

Netz und Netzpfosten mussten zum Ende des Spieltages entfernt werden, da der Platz als Schulsportanlage diente. Es war dabei zu beachten, dass kein Rostwasser auf den Platz geriet !

Aufgrund des regen Spielbetriebs wurde auf der Mitgliederversammlung, im April 1976, beschlossen, einen Sandplatz zu errichten.

Auf der Mitgliederversammlung, am 29. September 1976, wurde die Vereinsgründung, ein Satzungsentwurf vorgestellt und der Beitritt zum Bayerischen Tennisverband beschlossen. Die Vorstandschaft wurde mit den notwendigen Vorarbeiten beauftragt.


1977


Am 29. April 1977, fand in der Volksschule in Oberding die Gründungsversammlung des Tennis-Clubs Oberding statt.

Gerd Niklaus wurde die Leitung der Versammlung übertragen. Auf der Tagesordnung standen:

1. Beratung und Feststellung der Vereinssatzung,
2. Wahl der Vorstandsmitglieder und der Mitglieder des Beirats.

34 Anwesende (davon 5 nicht stimmberechtigte Jugendliche) wählten die 1. Vorstandschaft des TCO:

  • Anton Schreiber (1. Vorsitzender)
  • Dr. Helmuth Frieß (2. Vorsitzender)
  • Gerhard Niklaus (3. Vorsitzender)

Auf der Mitgliederversammlung im Juli 1977 wurde die Vorstandschaft damit beauftragt, ein geeignetes Grundstück im Gemeindebereich, zur Errichtung von 2 weiteren Tennisplätzen zu finden.

Aufgrund der geplanten Erweiterung wurde beschlossen dass Neumitglieder künftig 200 DM Aufnahmegebühr und 20 Arbeitsstunden zu entrichten haben!


1978


Der Tennissport und der Verein werden in Oberding zunehmend attracktiver, so stehen im April 1978 105 Personen auf der Mitgliederliste.

Am 4.5.1978 nimmt der TCO erstmals an einer Punktspielrunde teil und hier tritt die Herrenmannschaft in der niedrigsten Spielklasse gegen Moosburg III an.

Um den Spielbetrieb auch abends zu ermöglichen wird an der Schulturnhalle eine Flutlichtanlage installiert.


1979


Auf der Mitgliederversammlung, am 6.4.1979, wird die bestehende Vorstandschaft einstimmig wiedergwählt.

Der Vereinsausschuß wird um 4 Mitglieder auf 7 Mitglieder erweitert.

An der diesjährigen Punktspielrunde nimmt nun auch eine Damenmannschaft teil.

Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung, am 5.10.1979, mach der 1. Vorsitzende, Anton Schreiber, deutlich, dass die jetzigen Plätze für den Spielbetrieb nicht mehr ausreichen. Die Mitgliederversammlung ermächtigt den Vorstand den Neubau von zwei weiteren Plätzen voranzutreiben. Der Gemeinderat steht einer Erweiterung der Tennisanlage auf dem Grundstück neben dem Schulgebäude positiv gegenüber. Allerdings müssten die Planungen der Gemeinde, für erforderliche infrastrukturelle Erweiterungen, abgeschlossen sein, um eine endgültige Zusage treffen zu können.


1980


Auf der Jahreshauptversammlung, am 27.3.1980, teilt der anwesende 1. Bürgermeister der Gemeinde Oberding, Franz Schwaiger, der Versammlung mit, dass die Planungen für die Erweiterung der Schulturnhalle, der Wasserversorgung und Neubau des Kindergartens noch nicht abgeschlossen sind und somit auch keine Entscheidung und Zusage für die Erweiterung des Tennisplatzes derzeit nicht möglich ist.

Stattdessen ist es der Gemeinde gelungen in Tauschverfahren mit der Flughafen München GmbH, sowie eines Grundstückeigentümers aus dem Gemeindebereich, ein Grundstück am Ortsrand an der Dorfen zu erhalten, das dem Tennisclub für die Errichtung einer neuen Tennisanlage zur Verfügung gestellt würde.

Der Versammlung wurde ein Modell der geplanten Anlage, sowie ein Eingabeplan des zu errichtenden Clubhauses vorgestellt. In der folgenden Abstimmung gab die Versammlung dem Vorhaben und dem erforderlichen Finanzierungsplan grünes Licht.

Endgültig wurde auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung, am 25.7.1980,  die Genehmigung für den Neubau von 4 Tennisplätzen mit Clubhaus erteilt.

Am 12.5.1980 wurde mit dem Platzbau begonnen. Es wurden ca. 700 Arbeitstunden von den Mitgliedern geleistet. Im November konnte man Richtfest feiern.

35 Personen wurden neu in den Verein aufgenommen. Die Aufnahmegebühr für Erwachsene betrug 200 DM, der Jahresbeitrag 100 DM.


1982


Offizielle Einweihung der neuen Anlage vom 18. bis 20. Juni 1982. Unter den geladenen Ehrengästen befinden sich: Bürgermeister und Schirmherr Franz Schweiger, Landrat Franz Zehetmaier, Minister Ertl.


1987


Am 3.Oktober1987 wird in der Mehrzweckhalle in Oberding feierlich das 10-jährige Bestehen des Tennisclub Oberding gefeiert. Die Gründungsmitglieder werden geehrt und die Musikkapelle aus Moosinning sorgt für die musikalische Gestaltung.


1989


Beschluss auf der JHV, die Anlage um 2 Plätze zu erweitern und das bestehende Clubhaus zu erweitern.


1993


29. - 31. Mai, Pfingstturnier und festliche Einweihung der neuen Plätze und der Cluhauserweiterung.


1995


Erstmals werden die Kreismeisterschaften beim TCO ausgetragen und organisiert. Es nahmen 396 Spieler aus dem Landkreis in 25 Konkurenzen teil.


1997


Anton Schreiber legt nach 20 Jahren als Vorstand des TCO sein Amt nieder und wird bei der Jahreshauptversammlung zum Ehrenpräsident ernannt. Gerd Niklaus wird zum 1. Vorstand gewählt.