Frohe Weichnachten

Der Tennisclub Oberding e.V. wünscht seinen Mitgliedern ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr. Wir hoffen im nächsten Frühjahr unsere Plätze wieder für den Spielbetrieb freigeben zu können. Bis dahin bleiben Sie gesund!

Die Vorstandschaft

Absage LK-Turnier

LK-Turnier ins Wasser gefallen

Das für Ende September geplante Leistungsklassen-Turnier musste von Seiten des Tennisclubs abgesagt werden. Knapp 30 Herren hatten sich für die Einzelkonkurrenz, in der Punkte für die individuelle Ranglistenwertung eingespielt hätten werden können, angemeldet, doch das Wetter machte den Verantwortlichen um TCO-Sportwart Fabian Gab einen Strich durch die Rechnung. Die lang anhaltenden Regenfälle ließen die sechs Plätze am Moosrain jedoch unbespielbar werden, so dass an eine Durchführung - auch durch die Wetterprognose für den Spieltag selber - nicht zu denken war. Im nächsten Jahr soll aber ein neuer Anlauf unternommen werden.

Clubmeisterschaft 2020

Drei Trophäen, zwei Titel

Die Einzel-Titelverteidiger sind entthront - Thomas Graf überragt bei den Vereinsmeisterschaften des TC Oberding

Herren 1 Mannschaft

Die Titelträger und Platzierten des TCO (v.l.): Sebastian Kiener, Fabian Gabb, Martin Kressirer, Christiane Sydow, Mathias Mesch, Thomas Graf, Christian Niedermair, Jasmin Gaenge, Olaf Heid und Vorsitzende Ute Attenberger, die die Ehrung vornahm. Die Schutz-Masken wurden nur für das Foto kurz abgenommen. Foto: Verein/TCO

Mit einem 3:3 war es in die Doppel gegangen. Thomas Graf im Spitzeneinzel (6:1, 6:0) und Routinier Felix Weber (6:4, 6:3) hatten klar gewonnen, während Fabian Gabb an drei sich im Champions-Tiebreak nervenstark behauptete (5:7, 6:1, 12:10). Sebastian Kiener erhielt eine Lehrstunde (0:6, 0:6), der Kapitän zog knapp im dritten Durchgang (3:6, 6:3, 7:10) den Kürzeren. Pech hatten die Oberdinger, dass sich Stefan Kressirer erneut verletzte und aufgeben musste.

Die Entscheidungen sind nach vielen Krimis gefallen. Mit einem spannenden Finalsamstag haben die Spieler und Spielerinnen des TC Oberding auf der Anlage am Moosrain ihre Vereinsmeister gesucht und gefunden. Die über die ganze Saison ausgerichteten Titelkämpfe der Erwachsenen ließen keine Wünsche offen, denn die jeweiligen Wettbewerbe waren meistens packend bis zum letzten Ballwechsel.

Überragender Akteur war dabei Thomas Graf, der alleine drei Mal im Endspiel auftauchte und zwei Mal den Sieg einheimste. Der Herrenspieler verpasste nur im Einzel seine Titelverteidigung. Diese Konkurrenz war hier mit fast 20 Teilnehmern die am stärksten besetzte in der Corona-Saison gewesen. Seit Juli liefen die Gruppenspiele im Modus Jeder-gegen-Jeden, die die acht Viertelfinalisten aus den vier Gruppen ermittelten. Die jeweiligen Favoriten zogen mit Robert Maier (6:3, 6:4 gegen Sebastian Kiener), Graf (6:3, 6:3 gegen Fabian Gabb), Mathias Mesch (6:2, 6:4 gegen Christian Niedermair) und Martin Kressirer (6:1, 6:0 gegen Stefan Neumaier) ins Semifinale ein. Hier behaupteten sich Graf gegen Maier (6:2, 6:0) und Mesch gegen Kressirer (6:2, 6:4). Mathias Mesch ließ sich dann in einem hochklassigen Finale nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Mit 6:3 und 6:1 in den Sätzen gewann der Herren40-Akteur erstmals den Clubmeister-Titel.

Für den unterlegenen Thomas Graf gab es dafür im Mixed und Herren-Doppel Grund zum Jubeln. Im gemischten Doppel war er mit Partnerin Jasmin Gaenge erfolgreich. Mit 2:0 Siegen und ohne Satzverlust gab das Duo zum einen Christiane Sydow/Christian Niedermair (1:1), zum anderen Felizitas Hiesgen/Fabian Gabb (0:2) das Nachsehen.

Das Herren-Doppel litt in den beiden Vorrundengruppen unter den verletzungsbedingten Ausfällen und Umbesetzungen einiger der zehn angetretenen Paare. Im Halbfinale setzte sich dann das favorisierte Paar Thomas Graf/Fabian Gabb gegen Stefan Neumaier/Martin Kressirer (6:3, 6:4) durch und traf im Finale auf Sebastian Kiener/Olaf Heid, die Robert Maier/Christian Niedermair nach einem 1:6 im Startsatz noch 6:4 und 10:6 in die Knie zwangen. Auch das Endspiel war hochdramatisch: Durchgang eins ging an Kiener/Heid mit 7:6 (13:11), doch danach legten Graf/Gabb zu und holten sich nach über zwei Stunden Spielzeit noch mit 6:4 und 10:2 im Match-Tiebreak die Siegertrophäe ab.

Das Damen-Einzel sicherte sich Christiane Sydow, die in einem Dreier-Turnier den Ansturm der Jüngeren mit Routine und mehr Ausdauer abwehrte. Im entscheidenden, einem Marathon-Match bezwang Sydow Titelverteidigerin Jasmin Gaenge nach einem Krimi und Satzrückstand noch 5:7, 7:6 und 10:6. Dazu setzte sie sich gegen Feli Hiesgen sicher durch (6:4, 6:0). Das Duell um Platz zwei entschied Gaenge (6:3, 6:4) für sich.

Bericht: ola

LK-Turnier September 2020

LK-Turnier für Damen und Herren am 26. September

Nun also doch: Kurzfristig veranstaltet der Tennisclub Oberding doch noch vor dem Ranglistenschluss am 30. September ein Leistungsklassen-Turnier (LK) für Damen und Herren. Angesichts der Corona-Krise und der einzuhaltenden Hygiene- und Abstandsregeln hatten die Verantwortlichen des TCO lange gezögert, ehe die Lockerungen, der sportliche Anreiz und die Nachfrage der Aktiven siegte. Nun will der TC Oberding die Einzelwettbewerbe am Samstag, 26. September, auf seiner Anlage am Moosrain durchführen. Start ist voraussichtlich ab 9 Uhr. Das offene Turnier, für das TCO-Sportwart Fabian Gabb die Federführung übernommen hat, ist auf maximal 36 Teilnehmer ausgerichtet. Die Annahme der Meldungen erfolgt dabei nach zeitlichem Eingang. Meldeschluss ist Mittwoch, 23. September; die Auslosung erfolgt tags darauf. Alle weiteren Informationen und Anmeldung dazu im Internet unter www.mybigpoint.tennis.de.

LK-Turnier September 2019

Kurz vor Schließung des Ranglisten-Jahres 2019 hat der Tennisclub Oberding noch einmal ein Leistungsklassen-Turnier erfolgreich durchgeführt. Bei der sechsten Auflage war der Andrang auf die 36 Startplätze so groß gewesen, dass die Verantwortlichen um Nico Wolter und Tom Nistler sogar eine Warteliste aufstellen und einigen Spielern absagen mussten.

In den vier Altersklassen der Damen, Herren, Herren 40 und 50 wurden teils harte und spannende Matches geboten. Auf der TCO-Anlage am Moosrain herrschte Hochbetrieb – wenn auch mit Verzögerung. Denn der lang anhaltende Regen in der Nacht hatte für eine Seenlandschaft auf den sechs Plätzen gesorgt, die die Organisatoren mit vereinten Kräften und binnen 90 Minuten aber beseitigt hatten. Danach lief die Jagd nach Ranglisten-Punkten „wie geschmiert“, so Wolter. „Wir sind hoch zufrieden, weil wir ja auch alle Matches durchführen und noch weit vor der Dunkelheit beenden konnten.“ Die Abwicklung wurde auch davon begünstigt, dass sieben Matches in der zweiten Einzel-Runde hergeschenkt wurden.

Das hochklassigste Duell lieferten sich bei den „40ern“ Steffen Harbarth (LK 5) und Reto Tietz, beide vom TC RW Landshut. Letzterer gewann 6:3 und 7:6 – er ist die Nummer 13 der Deutschen Rangliste in dieser Altersklasse. Zwei Siege sammelten aus Landkreis-Sicht unter anderem bei den Herren Thomas Graf (TCO/LK 15), bei den Herren 40 Richard Lommer (TC Moosinning/LK 13) und bei den Herren 50 Kaspar Kaiser (FC Langengeisling/LK 19).

Clubmeisterschaft 2019

Jasmin Gaenge und Thomas Graf verteidigen ihre  Titel

Oberding – Den Rahmen des Sommerfestes nutzten die Sportwarte des Tennisclub Oberding, um die Finalspiele der Vereinsmeisterschaft vor größerer Kulisse  durchzuführen. Dabei setzten sich sowohl bei den Damen als auch Herren die Vorjahressieger durch. Jasmin Gaenge und Thomas Graf verteidigten ihre Titel souverän.

Drei Wochen vor der Feier wurden die Meisterschaften mit der Herren-Vorrunde eingeläutet. Verteilt auf vier Gruppen, ermittelten insgesamt 18 Spieler im Modus „Jeder gegen jeden“ die letzten Acht, die am Tag vor dem TCO-Sommerfest die Halbfinalisten ausspielten. In der Vorschlussrunde folgten packende Kämpfe: Im Duell zweier Herren 40-Spieler behauptete sich Robert Maier gegen Christian Niedermair, der davor Mitfavorit Tom Nistler ausgeschaltet hatte, jeweils nach 1:4-Rückstand noch mit 7:5 und 6:4 in den Sätzen. Champion Graf musste sogar in einem hochklassigen Semifinale gegen Mathias Mesch einen Matchball im dritten Satz abwehren, ehe er nach einem 6:3, 2:6 und 11:9 jubeln durfte. Das Finale wurde dann zu einer klaren Angelegenheit für den Titelverteidiger, der Maier sicher 6:2 und 6:4 bezwang.

Schwach besetzt war heuer hingegen das Damen-Feld, was Sportwart Fabian Gabb auch bei der Siegerehrung monierte. „Etwas mehr hätten es schon sein dürfen, aber nächstes Jahr werde es sicherlich wieder mehr.“ Und weniger ernst: „Die beiden wollten aber kein Best-of-Five spielen“, so Gabb lachend. Gemeint waren Felizitas Hiesgen und Jasmin Gaenge, die gleich zum Endspiel antreten durften. Letztere behauptete sich im Duell der Freundinnen (6:3, 6:4) und wiederholte ihren Coup von 2018.
Bericht: ola

Herren 60

Die Sieger der Vereinsmeisterschaft (v.l.): Sportwart Fabian Gabb gratulierte Thomas Graf (1. Herren), Robert Maier (2. Herren), Jasmin Gaenge (1. Damen), Felizitas Hiesgen (2. Damen) im Beisein der TCO-Vorsitzenden Stefan Neumaier und Ute Attenberger. Foto: ola

Clubmeisterschaft 2019

Liebe Tennisfreunde,

die Anmeldelisten für die Clubmeisterschaften der Damen und Herren hängen nun aus, in die Ihr Euch unbedingt gerne eintragen dürft/solltet.

Die Auslosung zu den einzelnen Konkurrenzen findet am Dienstag, 02.07.2019 um 19.30 Uhr im Clubheim statt. Je nach Anzahl der Meldungen wird entschieden welcher Modus gespielt wird.

Gespielt wird mit eigenen Bällen im Medenspielmodus (2 Gewinnsätze, bei Satzgleichheit entscheidet ein Match-Tiebreak bis 10 Punkte).

Die Vorrunde muss bis zum 19.07.2019 gespielt sein.

Am Samstag, 20.07.2019 finden dann im Rahmen des Sommerfestes die Halbfinale und Finale statt.

Wir hoffen aufgrund des langen Zeitraums auf rege Teilnahme.

 

Eure Sportwarte

Tom und Fabi