Bericht aus der Punktspielsaison

TCO-Knaben schnappen sich Meistertitel

Oberding - Corona hat dem Tennisnachwuchs des TC Oberding heuer einen bösen Streich gespielt. Vier der fünf Mannschaften wurden vorsichtshalber aus dem Spielbetrieb zurückgezogen, die verbliebene landete dafür einen großen Erfolg. Denn die U14-Knaben sicherten sich in der Bezirksklasse 3 die Meisterschaft.

Nach einem 3:3-Unentschieden zum Auftakt beim späteren Vizemeister TC Taufkirchen 2 steigerte sich die Truppe von Spiel zu Spiel und blieb ungeschlagen. Nach deutlichen Erfolgen gegen den SV Marzling, SG Eichenfeld Freising (je 6:0) und TC BW Neufahrn (5:1) kam es zum "Endspiel" um den Titel beim Verfolger TC Moosinning-Eichenried. Bereits ein 3:3-Remis hätte für Platz eins gereicht, doch es kam besser.

Denn Julian Hofmaier (6:2, 6:2 gegen Maximilian Müller) und Simon Kahl (6:1, 6:3 gegen Severin Schmidbauer) sorgten für das wichtige 2:2 nach den Einzeln, nachdem Jonas Heid (2:6, 2:6 gegen Manuel Lommer) und Ludwig Gschlößl (1:6, 1:6 gegen Luca Hofer) verloren hatten. In den Doppeln ließen die Oberdinger Buben, die seit der Kleinfeld-U8 zusammen spielen, ihre Stärke aufblitzen. Julian Hofmaier/Kahl sicherten den dritten Zähler und damit den Meistertitel durch ein souveränes 6:1 und 6:2 gegen Lommer/Schmidbauer. Danach brachten Heid und Ersatzspieler Dominik Hofmaier, ein U12-Spieler in seinem ersten Jahr im Großfeld, kampfstark mit einem 6:3, 5:7, 13:11-Krimi gegen das Moosinninger Duo Müller/Niklas Ulbrich den 4:2-Gesamtsieg in trockene Tücher.

Der Jubel war groß und gibt den jungen Oberdingern enormen Auftrieb. Das Gute ist, dass die Mannschaft trotz unterschiedlicher Altersjahrgänge in der ersten Sommersaison nach Corona und Meisterschaft weiter regulär zusammen spielen kann. Denn der Verband streicht die Altersklassen U14 und U16 und führt dafür eine U15, die also drei Jahrgänge (in 2021 mit 2006/07/08) umfasst, ein.

U14 Mannschaft

Meister der Bezirksklasse 3 sind die Knaben U14 des TC Oberding (v.l.): Ludwig Gschlößl, Simon Kahl, Jonas Heid, Julian und Dominik Hofmaier. Foto: ola

Bericht: ola