Bericht aus der Punktspielsaison

Auf der Jagd nach Meisterurkunden

Auf die Tennisherren 60 des TC Oberding wartet an diesem Samstag, 18. Juli, (Beginn 14 Uhr) das Topspiel der Bezirksliga. Die Mannschaft um Kapitän Georg Fink gastiert um 14 Uhr als Primus beim ebenfalls noch ungeschlagenen Tabellenzweiten TC Karlsfeld am See. Dem Gewinner des Topduells dürfte der Meistertitel nicht mehr zu nehmen sein. Die TCO-Oldies treten mit viel Selbstvertrauen an: Zuletzt gelang ein souveränes 6:3 beim SV Schechen, bei dem Sergei Grouzman und Franz Prexl mit ihren souveränen Zwei-Satz-Erfolgen sowie Thomas Gerstl (6:3, 1:6, 12:10) und der Kapitän selber (0:6, 6:4, 10:7) mit beeindruckender Nervenstärke in den Einzeln die Weiche richtig stellten. Zwei klare Doppelerfolge von Grouzman/Prexl und Gerstl/Karl Pfleger besorgten den Endstand.

Ebenfalls um die Meisterurkunde geht es für die Herren 40 am bereits letzten Spieltag der Bezirksklasse 2. Nach dem 5:4-Zittersieg beim Verfolger in Aschau braucht es im Matchballspiel am Samstag daheim am Moosrain (14 Uhr) gegen den TC Poing 2 nur einen Sieg, um ihren Namen darauf lesen zu können. Die Begegnung beim Tabellenzweiten am Inn war an Spannung nicht zu überbieten: Fünf Mal ging es in den Champions-Tiebreak, drei Mal mit dem besseren Ende für die Oberdinger „40er“. Robert Maier im Spitzeneinzel (7:5, 2:6, 10:12) und Hubert Aust an Position vier (3:6, 6:2, 4:10) unterlagen, während Christian Niedermair an zwei (6:3, 3:6, 10:3) und Christoph Egger an fünf (2:6, 6:2, 10:4) gewannen. Dazu punktete auch Felix Weber an sechs (6:1, 6:1), während Stefan Neumaier (4:6, 6:7) den Kürzeren zog. Bei einem 3:3-Zwischenstand ging es in die Doppel, in denen Maier/Niedermair (6:0, 6:0) souverän und auch Neumaier/Weber kampfstark (4:6, 6:4, 11:9) den Gesamtsieg und die Tabellenspitze der BK 2 sicherten. Aust/Egger (2:6, 3:6) gaben ihren Zähler noch ab.

Nach dreimal 5:4 gab es für die Herren 1 des TCO gegen die junge Formation des Bezirksklasse 2-Titelkandidaten TC RW Freising 2 eine achtbare 3:6-Schlappe. Zwei Routiniers mussten aufgrund der Ausfälle aushelfen: An der Topposition wehrte sich Mathias Mesch heftig gegen den 24 Jahre jüngeren Nicolas Schimpf (1:6, 4:6). Olaf Heid bezwang an Nummer sechs seinen um 35 Jahre jüngeren Gegner im Match-Tiebreak (3:6, 6:4, 10:8). Thomas Graf gewann dazu sein Einzel und mit Martin Kressirer auch das Doppel (jeweils 6:2, 6:1). Sebastian Kiener, Kressirer und Fabian Gabb hatten in ihren Matches weniger Glück, auch die Doppel Mesch/Kiener und Gabb/Heid wurden eine Beute der Gäste aus der Domstadt. Am Sonntag, 19. Juli, (9 Uhr) geht es für die Oberdinger als Außenseiter zum Derby nach Moosinning, der zweiten ungeschlagenen Truppe der Liga.

Vor dem letzten Spieltag ist für die TCO-Damen klar: Sie werden die Bezirksklasse 1 als Schlusslicht beenden. Im Derby beim FC Forstern gab es für die Formation um Feli Hiesgen nichts zu holen. Einzig Jasmin Gaenge punktete in ihrem Einzel (6:3, 7:5), während Tanja Hochstetter, Lisi Scharl, Isabell Zanker sowie Feli und Reinhild Hiesgen ohne Erfolgserlebnis blieben. Am Sonntag geht es zum Abschluss daheim gegen den TC Isen (9 Uhr).

Zeitgleich müssen auch die Herren 2 (Kreisklasse 2) um Kapitän Dustin Seipp gegen den TC Kirchheim 2 ran. Am Samstag (9 Uhr) genießen die U14-Knaben (Bild unten) Heimrecht gegen den TC BW Neufahrn.

U14 Mannschaft

U14 Mannschaft

Bericht: ola