Bericht aus der Punktspielsaison

Oberdinger Krimis mit Happyend

Oberding – Gleich mit zwei 5:4-Krimis haben die Oberdinger Tennisspieler zum Saisonstart aufgewartet. Vor allem die Herren brauchten in der Partie der Bezirksklasse 2 beim TC Wolfersdorf gute Nerven. Stolze vier Mal ging es in den Match-Tiebreak.

Während Thomas Graf unterlag (2:6, 6:1, 3:10), gelang Kapitän Martin Kressirer in seinem Einzel an Position fünf (7:5, 2:6, 8:10) der wichtige 3:3-Ausgleich. Tom Nistler (2:6, 4:6) und Fabian Gabb (6:7, 6:7) gaben ihre Zähler ab, während Sebastian Kiener (6:2, Aufgabe Gegner) und TCO-Neuzugang Michael Grassl (6:1, 6:1) punkteten.

Danach wurde es dramatisch: Zwar hatte das Einser-Paar Nistler/Graf (6:3, 6:0) die Gäste 4:3 in Führung gebracht, aber in den anderen beiden Doppeln verloren ihre Teamkollegen jeweils den ersten Satz mit 2:6. Letztlich war es das Duo Gabb/Grassl, das den Spieß mit einem 6:1 und 10:3 im dritten Satz umdrehte und den 5:4-Gesamtsieg sicherte. Kiener/Kressirer gaben sich knapp geschlagen (6:4, 8:10). Am Sonntag (9 Uhr) im ersten von drei Heimspielen will die Kressirer-Crew gegen den SV Kranzberg 2 nachlegen – wenn’s geht, nervenschonender.

Diesen Wunsch haben auch die Herren 40 des TCO (BK 2), die den TC Aschheim mit 5:4 niederrangen. Felix Weber (6:2, 4:1 Aufgabe), Christoph Egger (6:7, 6:2, 10:3) und Christian Niedermair (5:7, 6:3, 10:5) hatten die Zwei-Satz-Niederlagen von Robert Maier und Stefan Neumaier sowie die knappe von Olaf Heid (1:6, 6:4, 5:10) wettgemacht. In den Doppeln drehten Letztere auf: Maier/Heid (6:2, 6:1) und Neumaier/Weber (6:3, 6:2) sicherten bei einer Niederlage von Niedermair/Christian Modlmayr (0:6, 4:6) den Erfolg.

Bericht: ola