Klassenerhalt der Herren

Herren 60

Herren des TC Oberding sichern weiteres Jahr in Bezirksklasse 2

Oberding – Die erste Oberdinger Herrenmannschaft hat die Saison zu einem guten Ende gebracht. Der Aufsteiger vom Moosrain verlor zwar am finalen Spieltag bei Meister FV Gammelsdorf, doch das knappe Ergebnis von 4:5 Punkten reichte, um in der Abschlusstabelle der Bezirksklasse 2 einen Nichtabstiegsplatz zu belegen.

Nach vier teils bitteren Niederlagen zu Saisonbeginn war der 5:4-Erfolg beim TC Erding 2 nach 2:4-Rückstand die Wende zum Guten gewesen. Das darauf folgende 6:3 gegen den SV Langenbach ebnete den Weg zum Klassenerhalt für die Liga-Neulinge des TCO, die – um nicht auf die Ergebnisse der Rivalen angewiesen zu sein – beim Spitzenreiter eigentlich gewinnen mussten.

Nach den Einzeln hieß es sogar 3:3. Während Sebastian Kiener und Stefan Flötzinger deutlich sowie Alexander Straßer hauchdünn (8:10 im dritten Satz) verloren, punkteten Martin Kressirer, Fabian Gabb und im Spitzeneinzel Thomas Graf nach einem Krimi (12:10). Letzterer schraubte seine Einzelbilanz damit auf 7:0 hoch. In den Doppeln verloren dann Kiener/Kressirer, während Graf/Gabb im Champions-Tiebreak (10:5) ausglichen. Flötzinger/Straßer zogen nach langer Distanz bitter den Kürzeren (5:10).

Doch das 4:5 reichte dem TCO auch so, weil die Rivalen patzten. Die Oberdinger konnten trotz nur vier Matchpunkten jubeln. Dank der besseren Matchbilanz gegenüber den punktgleichen Rivalen von den TF Markt Schwaben (7.) und dem besseren Satzverhältnis gegenüber der SG Eichenfeld Freising (6.) wurde es für die Truppe um Kapitän Fabian Gabb sogar der fünfte Rang und das Ticket für ein weitere Jahr in der BK 2.

Die Nachwuchstruppe der TCO-Herren 2 (KK 2) gewann heuer vor allem Erfahrung. Dank zweier Remis wurde es für Dustin Seipp und die Hiesgen-Brüder Rang sieben.

Foto und Bericht: ola

Punktspiele 2019

Punktlandung zur Meisterschaft - Herren 60 des TC Oberding steigen in die Bezirksliga auf

Oberding – Vor dem letzten Spieltag war die Rechnung einfach gewesen. „Wir müssen 7:2 gewinnen“, hatten Georg Fink und seine Tennisherren 60 des TC Oberding ausgerechnet, dann wären sie aus eigener Kraft Meister der Bezirksklasse 1. Dass ihnen vor dem Titelgewinn aber ein solch spannendes Zitterspiel beim TSV Feldkirchen bevorstehen würde, damit hatten die Senioren nicht gerechnet.

Im Fernduell mit dem punktgleichen TC Grün-Gold München lagen die TCO-Oldies mit drei Matchpunkten voraus. Nach den ersten beiden Einzeln und Niederlagen von Ernst Friedrich und Fink war der Vorsprung fast aufgebraucht – ein weiterer verlorener Zähler hätte die Vizemeisterschaft bedeutet. Doch mit Glück und enormem Kampfgeist gewannen Andreas Wastian (10:5) und Georg Weiller (10:7) im Match-Tiebreak sowie Sergei Grouzman und Franz Prexl deutlich. Danach stellten Grouzman/Herbert Höhn, Wastian/Weiller sowie nervenstark Prexl/Friedrich (4:6, 7:5, 10:5) den 7:2-Endstand her. Meistertitel und Aufstieg in die Bezirksliga waren fix.     Ola

Herren 60

Meister der Bezirksklasse 1 sind (v.l.) Ernst Friedrich, Franz Prexl, Georg Weiller, Herbert Höhn, Sergei Grouzman, Andreas Wastian und Georg Fink. Im Bild fehlt Georg Weber.     Foto: TCO

 

Das Kellerkind kommt hoch hinaus

Oberding – Vor dieser Saison wollten Oberdings Tennisdamen einfach nur besser abschneiden als im Vorjahr. Da hatte die Formation um Mannschaftsführerin Felizitas Hiesgen in der Bezirksklasse 2 glücklos und dank vier 4:5-Niederlagen den siebten und letzten Platz belegt. Doch heuer drehte man den Spieß kurzerhand um. Das TCO-Team sicherte sich überraschend und vorzeitig die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksklasse 1.              

So gerne wie sie dabei am Sonntag beim TC Moosinning-Eichenried 4:5 verloren, das taten die Oberdinger Frauen schon lange nicht mehr. Rein rechnerisch hatten sie im Derby gegen den Nachbarverein nur zwei Matchpunkte zum Triumph gebraucht, aber schon nach den Einzelsiegen von Christiane Sydow (6:2, 6:1 gegen Daniela Kollmannsberger), Feli Hiesgen (6:3, 6:4 gegen Nina Döllel) und Marina Scherz (6:4, 6:0 gegen Sarah Kratsch) war die Pflicht übererfüllt.

Tanja Hochstetter (5:7, 3:6 gegen Valerie Bauhaus), Andrea Heilmaier (6:2, 4:6, 7:10 gegen Veronika Auerweck) und Jasmin Gaenge (1:6, 4:6 gegen Svenja Maas) mussten hingegen ihren Gegenübern gratulieren. Zwei der drei Doppel gaben die TCO-Ladys dazu anschließend auch noch ab. Lisi Scharl/Scherz (6:3, 3:6, 2:10 gegen Bauhaus/Verena Bertsch) und Gaenge/Hiesgen (4:6, 4:6 gegen Auerweck/Döllel) verloren, nur Sydow/Hochstetter (6:3, 6:2 gegen Kollmannsberger/Maas) gewannen. Damit war die erste Saisonniederlage perfekt.

Doch das 4:5 störte die Aufstiegsfeierlichkeiten nicht. Nach vier Jahren sind Oberdings Damen zurück in der BK 1. Am letzten Spieltag an diesem Sonntag sind sie spielfrei und von keinem Gegner mehr einzuholen. Es gelangen – trotz der Ausfälle von Renate Kellner (Kreuzbandriss) und Isabell Zanker (Mutterschutz) – heuer fünf hohe Siege, bei denen sie das Können, aber vielleicht auch das Glück hatten, dass die Gegner teilweise unvollzählig oder verletzungsbedingt Punkte abgeben mussten.

Ein Erfolgsgeheimnis ist sicherlich das regelmäßige Training unter der Anleitung von Thomas Graf. Kapitänin Feli Hiesgen nennt weitere Gründe: „Weil wir einfach einen tollen Teamgeist haben, und weil wir lachen können.“ Vor allem nach einer verschmerzbaren Niederlage am Ende einer unerwartet erfolgreichen Oberdinger Meister-Spielzeit.             

Herren 60

Meisterinnen (hinten, v. l.): Andrea Heilmaier, Reinhild Hiesgen, Christiane Sydow, Marina Scherz sowie (vo.) Lisi Scharl, Tanja Hochstetter, Jasmin Gaenge und Feli Hiesgen.    FOTO: TCO

 

Oberdinger Herren 50 müssen aus Landesliga absteigen

Oberding – Bereits vor dem letzten Spieltag ist es für die Tennisherren 50 des TC Oberding fix: Nach der 2:7-Pleite gegen Meister TSV Wolnzach müssen die weiter sieglosen Senioren um Jonny Bauhaus aus der Landesliga Süd absteigen. Im Heimspiel konnte nur der Mannschaftsführer sein Einzel knapp im Champions-Tiebreak für sich entscheiden (6:4, 2:6, 10:8), während Tom Nistler, Franz Prexl, Willi Repper, Oliver Kempfer und Thomas Gerstl klar in zwei Sätzen den Kürzeren zogen. Die Doppel wurden anschließend nicht mehr gespielt und mit 1:2 für den Bayernliga-Aufsteiger aus Wolnzach gewertet. Zum Abschluss und vor dem Gang zurück auf Bezirksebene geht es am Samstag (13 Uhr) für die TCO-Oldies zum TC Rot-Weiß Landshut 2.

Ihre Chancen auf den Klassenerhalt haben hingegen die Herren 1 in der Bezirksklasse 2 gewahrt. Die Liga-Neulinge haben nach vier teils bitteren Niederlagen zum Start den Kopf schon fast ganz aus der Schlinge gezogen. Die Kehrtwende zum Guten war ein 5:4-Sieg bei der jungen Truppe des TC Erding 2, den die Oberdinger nach 2:4-Rückstand noch durch Zwei-Satz-Doppelerfolge von Stefan Flötzinger/Alex Straßer, Sebastian Kiener/Stefan Kressirer sowie Thomas Graf/Fabian Gabb 5:4 niederrangen. Zuletzt gelang dem TCO-Sextett sogar ein 6:3 gegen den SV Langenbach, den Einzelsiege von Graf, Kiener, Martin Kressirer und Straßer einleiteten. Gabb/M. Kressirer sicherten im Schnellverfahren den fünften, entscheidenden Zähler (6:3, 6:0), während Graf/Kiener (7:5, 6:7, 13:11) lieber einen Marathon spielten und gewannen. Tom Nistler/Krause zogen hauchdünn (6:3, 1:6, 8:10) den Kürzeren. Am Sonntag folgt nun ein Fernduell mit drei weiteren Kontrahenten, in dem wohl letztlich die Zahl der Matchpunkte den Ausschlag über den Abstieg geben wird. Den TCO-Herren könnte am Sonntag (9 Uhr) bei Fix-Champion FV Gammelsdorf eine knappe Niederlage reichen.

Punktspiele 2017

Spieltag 1/2

TC Oberding


Einen optimalen Saisonstart haben die Tennisherren des TC Oberding in die Kreisklasse 2 erwischt. Das Team um Martin Kressirer gewann zum Auftakt gegen den SV Marzling II mit 6:0. Dem folgte ein 4:2 beim TC Moosburg II, bei dem neben dem Kapitän (6:1, 6.2) noch Sebastian Kiener (6:3, 6:4) und Stefan Kressirer (6:3, 6:4) punkteten. Das Doppel Martin Kressirer/KIener (6:1, 6:0) machte im Eilverfahren alles klar. Am Sonntag (9 Uhr) folgt daheim das Topspiel gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen FV Gammelsdorf II.

Eine harte Saison steht den TCO-Damen in der Bezirksklasse 2 bevor. Nach zwei Niederlagen steht die Formation um Lisi Scharl am Tabellenende und muss nun auch noch am Sonntag zum Spitzenreiter TC Moosburg. Beim 2:7 beim Partnerverein in Moosinning punkteten die Routiniers Christiane Sydow (6:2, 4:6, 10:8) und Renate Kellner (6:2, 6:3). Gegen den FC Forstern hielten die Oberdingerinnen nach den Einzeln noch dank Siegen von Kellner (6:3, 6:2), Isabell Zanker (6:0, 6:1) und Felizitas Hiesgen (6:4, 6:4) ein 3:3. Doch in den Doppeln zeigten die Gäste ihre Stärke und siegten mit 6:3, nur Scharl/Hiesgen kamen in die Nähe eines Punktgewinns (6:4, 3:6, 6:10).

Mit einer Niederlage sind die Herren 40 des TCO in die BK 1-Runde gestartet. Beim 3:6 gegen den Polizei SV Haar vergaben die Tennissenioren den möglichen Sieg in den Einzeln, von den denen vier in den Match-Tiebreak gingen. Tom Nistler (10:7) udn Robert Maier (10:7) hatten in der Verlängerung das bessere Ende für sich, während Mathias Mesch (3:10) und Christian Niedermair (7:10) das Nachsehen hatten. Weil Ralph Schermann und Stefan Neumeier in zwei Sätzen den Kürzeren zogen, stand der entscheidende 2:4-Rückstand fest. Drei Doppel waren unmöglich zu gewinnen, es wurde nur eins durch Mesch/Schermann. Samstag geht’s zum Kellerduell zum FC Mintraching.

Zu 5:4-Spezialisten entwickeln sich die Herren 60 des Tennisclub Oberding. In der BK1 behielten die Oldies sowohl gegen den TC Ismaning als auch TSV Feldkirchen die Oberhand. Zuerst waren die Doppel Franz Prexl/Ernst Friedrich (6:3, 6.3) und Karl Pfleger/Martin Angermair (6:3, 6:1) nach einem 3:3-Zwischenstand das Zünglein an der Waage, im Anschluss gegen Feldkirchen führeten die TCOler mit 4:2, bevor Pfleger/Georg Weiller den Matchball nach Satzrückstand noch in einen 5:7, 6:4 und 10:2-Erfolg verwandelten. Samstag in Kolbermmor soll Sieg Nummer drei folgen.

Die Oberdinger Tennisjunioren, eine gemischte Mannschaft, haben in ihren ersten beiden Aufgaben Lehrgeld gezahlt. Einem 0:6 beim TC 1983 Kirchheim war eine 2:4-Niederlage gegen den TC BW Neufahrn II vorausgegangen. Ludger Hiesgen (3:6, 6:2, 10:6) und das Mädel-Duo Lea Morè/Reinhild Hiesgen (6:2, 4:6, 10:6) punkteten. Auch die neu gegründete Bambini-Truppe des TCO sammelte zum Auftakt der BK 3 bei der SpVgg Altenerding viel Erfahrung. Simon Kahl (1:6, 3:6), Julian Hofmaier (3:6, 0:6), Jonas Heid (3:6, 1:6) und Lukas Kressirer (0.6, 1:6) gelangen einzelne Erfolgserlebnisse. Am morgigen Samstag (14 Uhr) folgt gegen den TC RW Poing der erste Heimauftritt. ola

Mit einer 0:9-Packung hat für die Tennisherren 50 des TC Oberding die Landesliga-Spielzeit begonnen. Doch die Schlappe war zu verkraften, schließlich ging es einen der beiden Topfavoriten um den Bayernliga-Aufstieg, den TC Rot-Weiß Landshut. Besser machten es Thomas Gerstl und Co. danach im packenden Duell gegen den TC Moosburg, der mit 5:4 niedergerungen wurde. Ein wichtiger erster Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Willi Repper (6:4, 6:3), Jonny Bauhaus (6:2, 6:2), und der Mannschaftsführer (6:3, 6:1) gewannen ihre Einzel klar, während Sergei Grouzman im Spitzeneinzel in der Verlängerung die stärkeren Schläge gegen Martin Hobmeier parat hatte (6:4, 1:6, 10:5). Alfred Attensberger (4:6, 3:6) und Stefan Gerstl (5:7, 2.6) unterlagen klar. Das Doppel Grouzman/Bauhaus verteilte eine „Brille“ (6:0, 6:0) und sorgte für den Gesamterfolg, der die TCO-Oldies an diesem Samstag (13 Uhr) entspannter auf die Reise in die Oberpfalz, zum TC Lamer Winkel (Kreis Cham), gehen lässt. ola

 

Spieltag 3

Die Oberdinger Tennisherren 50 befinden sich in der Landesliga Süd mitten drin in einer Englischen Woche, die mit einer 3:6-Niederlage beim TC Lamer Winkel begann. Die Reise in den Kreis Cham schien nach den Einzeln noch erfolgreich beendet werden zu können. Sergei Grouzman (6:0, 6:4), Alfred Attensberger (6:4, 7:6) und Kapitän Thomas Gerstl, der beim Stand von 0:3 von der Aufgabe seines Gegners profitierte, hatten für einen 3:3-Zwischenstand gesorgt. Willi Repper (5:7, 2:6), Jonny Bauhaus (4:6, 0:6) und TCO-Neuzugang Hans Stäblein (0:6, 7:6, 6:10) hatten das Nachsehen gehabt. Die Doppel liefen dann aber überhaupt nicht gut, es setzte für Grouzman/Bauhaus (1:6, 3:6), Attensberger/Oliver Kempf (0:6, 2:6) und Repper/Gerstl (6:7, 0:6) klare Zwei-Satz-Niederlagen. Gelegenheit, das Punktekonto wieder auszugleichen, gibt es für die Oberdinger Senioren schon am morgigen Donnerstag. Um 10 Uhr geht es auf der heimischen Anlage am Moosrain gegen den TC Rottach-Egern, bevor die Englische Woche am Sonntag mit dem Duell beim derzeitigen Landesliga-Schlusslicht SC Baldham-Vaterstetten abgerundet wird. ola

Bereits fürs Spitzenspiel am Vatertag sind die Oberdinger Tennisherren. Als verlustpunktfreier Tabellenzweiter der Kreisklasse 2 erwarten sie um 9 Uhr den Spitzenreiter SV Hörgtershausen 2. Am Sonntag schlugen sie den FV Gammelsdorf 2 mit 4:2. Kapitän Martin Kressirer (6:1, 6:4) und Sebastian Kiener (3:6, 6:4, 10:7) punkteten im Einzel, während Stefan Kressirer (5:7, 0:6) und Yannick Ziegler (2:6, 0:6) den Kürzeren zogen. Doch danach entschied das TCO-Quartett beide Doppel mit Martin Kressirer/Kiener und Christian Niedermair/Stefan Kressirer deutlich für sich. ola

Weiter auf ihr erstes Erfolgserlebnis in der Bezirkskalsse 2 müssen die Tennisdamen des TC Oberding warten. Beim TC Moosburg setzte es eine 3:6-Schlappe, bei der die Einzelsiege von Tanja Hochstetter (6:7, 6:4, 10:5) und Isi Zanker (6:2, 6:2) unterm Strich zu wenig waren. Denn obwohl die TCO-Ladys in den Doppel kämpften, ging nur noch eines durch Christiane Sydow/Zanker (6:3, 6:1) an sie. Hochstetter/Lea Morè (6:1, 4:6, 5:10) und Andrea Heilmaier/Feli Hiesgen (4:6, 5:7) mussten sich geschlagen geben. ola

Weiter ungeschlagen sind die Herren 60 des TC Oberding in der Bezirksklasse 1. Beim TC Kolbermoor 2 gab es mit einem 6:3 bereits den dritten Saisonsieg, der bereits nach den Einzen feststand. Franz Prexl (6:1, 6:1), Ernst Friedrich (6:3, 6.3), Karl Pfleger (6:0, 6:7, 10:8), Georg Fink (6:2, 6:3) und Georg Weber (7:5, 7:5) hatten bei einer Niederlage von Georg Weiller (7:6, 3:6, 5:10) eine 5:1-Führung vorgelegt, die Prexl/Fink (6:1, 6:2) in den bedeutungslosen Doppel ausbauten. Nächster Gegner ist für die TCO-Oldies am Samstag, 27. Mai (14 Uhr) der TC Heufeld-Götting. Mit dem Heimrecht im Rücken soll die Siegesserie halten.

Dagegen müssen die Oberdinger Herren 40 (BK 1) nach einem heftigen 2:7 beim TC Mintraching weiter mit einer Durststrecke kämpfen. Nur Christian Niedermair (6:2, 7:5) und Ralph Schermann (7:6, 6:2) setzten sich an den hinteren Positionen gegen verstärkte Gastgeber durch. Tom Nistler (2:6, 2:6), Mathias Mesch (5:7, 3:6), Robert Maier (6:7, 0:6) Olaf Heid (1:6, 3:6) zogen den Kürzeren. Die Doppel gingen ebenfalls deutlich verloren. Nun muss am Sonntag im Heimspiel gegen den TC Aschheim (14 Uhr, Anlage am Moosrain) für ein erstes Lebenszeichen ein Sieg her. ola

 

Spieltag 3/4

Aufatmen bei den Tennisdamen aus Oberding: Das 6:3 gegen den FC Lengdorf war der erlösende erste Saisonsieg in der BK 2. Nach den Einzeln hatten die Gastgeberinnen bereits die Entscheidung geschaffen. Nur Christiane Sydow zog im Topduell gegen Verena Fischer (2:6, 5.7) den Kürzeren. Doch Lisi Scharl (6:4, 6:2 gegen Christina Wegmann), die kampfstarke Renate Kellner (7:6, 1:6, 10.8 gegen Veronika Schraufstetter), Tanja Hochstetter (7:5, 6:0 gegen Vera Hammel), Isi Zanker (6:0, 6:0 gegen Eileen Huber) und Feli Hiesgen (6:0, 6.0 gegen Heide Huber) hielten sich schadlos und sicherten den 5:1-Zwischenstand ab. Während Marina Scherz/Zanker in den bedeutungslosen Doppeln für den TCO erhöhten, zogen Hochstetter /Hiesgen und Jessica Gerl/Lea Morè den Kürzeren. Ola

Die Herren des TCO marschieren weiter der Meisterschaft in der Kreisklasse 2 entgegen. Nach einem souveränen 4:2-Sieg im Spitzenspiel gegen den SV Hörgertshausen 2 ließen die Oberdinger ein weiteres 4:2 bei der SG Reichenkirchen folgen. Martin Kressirer (6:0, 6:2 gegen Samuel Pfanzelt), Stefan Kressirer (6:2, 6:3 gegen Felix Pfanzelt) und Yannick Ziegler (6:4, 1:6, 10:6 gegen Elias Pfanzelt) legten bei einer Niederlage von Tobias Daimer (2:6, 1:6 gegen Maximilian Pfanzelt) eine 3:1-Führung vor. Das Duo Martin Kressirer/Daimer sicherten in Windeseile gegen Maximilian Pfanzelt/Christopher Heintges (6:1, 6:1) den Gesamterfolg. Die Champions-Tiebreak-Schlappe von Stefan Kressirer/Ziegler (6:4, 1:6, 7:10) tat der Freude über den fünften Saisonsieg und die alleinige Tabellenführung keinen Abbruch. ola

Auch die Herren 40 des TCO haben sich im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksklasse 1 zurückgemeldet. Gegen den TC Aschheim gab es ein hart erkämpftes 5:4. Robert Maier (6:1, 6:2) und Ralph Schermann (6:2, 6.1) siegten glatt in zwei Sätzen, während Tom Nistler (4:6, 6:4, 10:3) und Christian Niedermair (4:6, 7:5, 12:10) jeweils nach Satzrückstand noch Moral bewiesen. Stefan Neumeier (1:6, 0:6) und Mathias Mesch (6:2, 1:6, 2:10) gaben ihre Zähler ab. Den ersten Gesamterfolg der Freiluftsaison sicherten Nistler/Schermann (6:3, 6:1), während Maier/Neumeier (4:6, 3:6) und Mesch/Niedermair (1:6, 6:3, 5:10) den Kürzeren zogen. ola

Vizemeister der Bezirksliga sind die Oberdinger Tennisherren 60 schon. Am letzten Spieltag (24. Juni) kommt es für die Oldies nun beim ebenfalls verlustpunktfreien TC St. Emmeram München zum „Endspiel“ um Meisterschaft und Aufstieg in die Bezirksliga Super. Vorausgegangen war dem ein verdienter 6:3-Triumph gegen den TC Heufeld-Götting, bei dem Franz Prexl (6:1, 6:2), Ernst Friedrich (6:3, 3:6, 10:6), Karl Pfleger (6:3, 6:4), Georg Weiller (6:3, 6:2) und Georg Fink (6:1, 6:4) bereits vor den Doppeln alles klar gemacht hatten. Herbert Höhn musste verletzungsbedingt sein Einzel aufgeben. Der sechste Zähler der TCO-Sechzger durch Pfleger/Weiller (6:4, 6:2) war noch eine Zugabe. Prexl/Friedrich (6:7, 7:6, 6:10) und Fink/Oskar Rist (6:4, 2:6, 6:10) unterlagen knapp im Champions-Tiebreak. ola

Weiter Lehrgeld zahlt die junge Bambini-Mannschaft des TCO in der Bezirksklasse 3. Simon Kahl, Julian Hofmaier, Jonas Heid und Kilian Tengler sammelten beim 0:6 gegen die erfahreneren Gegner vom TC RW Poing nur zehn Spiele ein, nach der Pfingstpause sollen es bedeutend mehr werden. ola

 

Quelle: Erdinger Anzeiger

TC Oberding Landesliga vom Mai - 13.5. 2016

Zurück in der Erfolgsspur

Herren 50 des TC Oberding legen in der Landesliga mit zwei Siegen los

 

Oberding – Unglücklich waren die Herren 50 des Tennisclub Oberding im Vorjahr aus der Bayernliga abgestiegen. Die Abstiegstränen sind aber nach den ersten beiden Spieltagen in der Landesliga Süd schnell wieder getrocknet worden. Die TCO-Senioren liegen als eines von zwei Teams ungeschlagen mit an der Tabellenspitze.

Zuerst gab es für die Mannen um Kapitän Thomas Gerstl einen hart erkämpften 11:10-Erfolg gegen den TC Viechtach. Sergei Grouzman (6:0, 6:0)), Alfred Attensberger (6:2, 6:0), Willi Repper (6:1, 6:3) und Johnny Bauhaus (6:2, 6:2) hatten vorgelegt, während sich Stefan Gerstl (7:6, 4:6, 7:10) und sein Bruder Thomas (6:1, 3:6, 1:10) geschlagen geben mussten. Das Duo Attensberger/Repper machten mit einem 6:1, 6:1-Sieg aber alles klar, der Verlust der anderen beiden Doppel tat dann nicht mehr weh.

Beim TC Wolnzach offenbarte sich aber hier die Schwachstelle des Teams, das nach einem noch deutlicheren Zwischenstand (10:2) gehörig zittern musste. Grouzman, Attensberger, Repper, Bauhaus und Stefan Gerstl punkteten jeweils in zwei Sätzen, während der TCO-Kapitän weiter auf seine erstes Erfolgserlebnis warten muss. Denn an der Seite von seinem Bruder Stefan verlor Thomas Gerstl auch das Doppel (3:6, 3:6), Attensberger/Repper hatten hier ebenso das Nachsehen (4:6, 1:6). Doch Grouzman/Bauhaus wischten schließlich alle Zweifel mit einem 6:3 und 7:5 zur Seite und sicherten den 13:8-Erfolg.

Die Oldies werden in der nun folgenden vierwöchigen Pfingstpause fleißig trainieren. Denn danach kommt es am dritten Spieltag gleich zum Spitzenspiel gegen Tabellenführer TC Blau-Weiß Fürstenzell 2. ola

LK Punktegewinn

Ihr wollt wissen, wie viele LK Punkte ihr diese Season geholt habt?
Diese Tabelle verrät es euch! Wer nicht unter den Top 10 ist, der findet sich in der PDF Datei am Ende der Tabelle.

Punktspiele 05. - 06.07.2014

 

Samstag, 05.07

Heimmann­schaft Gastmann­schaft
VfB Forstinning
Knaben 14
7:7 TC Oberding
Knaben 14
TC Oberding
Junnior­innen 18
5:9 TC Taufkirchen
Junnior­innen 18
TC Oberding
Herren
12:9 TV Nandlstadt
Herren
TC Oberding
Herren 30
7:7 FC Mintraching II
Herren 30
TC Viechtach
Herren 50
7:14 TC Oberding
Herren 50
TC Oberding
Damen 50
11:3 SV Wacker Burghausen
Damen 50
 

Sonntag, 06.07

Heimmann­schaft Gastmann­schaft
FV Gammelsdorf
Herren
16:5 TC Oberding
Herren