Ferienspaß Sommer 2019

Ferienspaß 2019

Klein aber fein war die Gruppe an Kindern der 4. bis 8. Klasse, die im Rahmen der Aktion Ferienspaß der Gemeinde Oberding die Anlage des TC Oberding am Moosrain aufsuchte. Drei Stunden lang wurden die Buben von den Trainern Olaf Heid sowie Reinhild und Ludger Hiesgen in die ersten Geheimnisse des Tennissports eingeführt. Nach einem Hockeyspiel zum Aufwärmen gab es lustige Bewegungs- und Ballgewöhnungsübungen (mit und ohne Schläger), denen anschießend ein bisschen Techniktraining und ein Doppelspiel folgten. Der Spaß stand aber im Mittelpunkt - und einige der Kinder wollen sogar wiederkommen.
Text/Foto: TCO

Ferienspaß 2019

Eine Schnupperaktion für Kinder der Klasse 1 bis 3 sorgte für gute Laune und viel Bewegung auf dem Tennisareal am Moosrain. Der TC Oberding bot 15 Kindern einen dreistündigen Querschnitt von dem, was der einst Weiße Sport in der heutigen Zeit alles für Unter Zwölfjährige bereit hält. Die Clubtrainer Robert Maier sowie Olaf und Jonas Heid hatten sich allerhand überlegt und alle Hände voll zu tun. Angefangen beim Hockeyspiel über Seilspringen und lustige Übungen mit den diversen Methodikbällen, der Spaß stand bei der Aktion, die im Rahmen des Oberdinger Ferienprogramms nachträglich (beim ursprünglichen Termin hatte es geregnet) durchgeführt wurde, immer im Mittelpunkt.
Text/Foto: TCO

TCO Feriencamp 2019

Lustiges Feriencamp am Moosrain

Die Zeichen waren unüberseh- und hörbar: 16 Zelte auf dem Areal, an allen Ecken Schläger, Bälle oder Trainingsutensilien, dazu die Tennisplätze voll belegt und viel Lachen – vier Tage lang herrschte der Nachwuchs des TC Oberding über die Anlage am Moosrain.

Der Verein richtete sein traditionelles Feriencamp aus, das sich heuer wieder großer Beliebtheit erfreute. Schon vor dem Anmeldeschluss waren alle Plätze vergeben, letztlich nahmen 33 Kinder und Jugendliche teil, die ihren Spaß hatten – und allesamt (und damit so viele wie noch nie) auch übernachteten. Für das achtköpfige Trainerteam des TCO um Organisator Tom Nistler bedeutete das aber ebenso viel Arbeit und Betreuung fast rund um die Uhr.

Die Renner waren neben dem bunten Training (inklusive Hockey), das Lagerfeuer, eine Fackelwanderung durchs Moos, die gemeinsamen Mahlzeiten und Musikeinlagen. Auf den Courts wurde nach Altersklassen getrennt fleißig trainiert, wobei durch sich abwechselnde Trainer immer wieder neue Komponenten eingestreut wurden. Dafür sorgten neben Chefcoach Nistler noch Felizitas Hiesgen, Valerie Bauhaus, Tommy Karl, Thomas Graf, Oliver Hennig, Nicolas Handorf und Thomas Lehrhuber. Das Schleiferlturnier samt Siegerehrung war dann der krönende Abschluss der vier Tage und drei Nächte am Moosrain.

Mit Faschingskostüm zum Training

Jugend-Turnier

Wenn Leoparden, Tiger und Black Ladys es mit Mäusen, Punks und Hippies zu tun bekommen, dann ist beim Tennisclub Oberding wieder Zeit fürs Faschings-Training. Am Unsinnigen Donnerstag durften zuerst die KiGa-Kids (U7 und jünger) in der neuen Sporthalle mit Luftballons, vielen Bällen und lustigen Spielen eine etwas andere Übungsstunde erleben, bevor über 30 Kinder der Altersbereiche U8-U12   abwechslungsreiche, intensive 120 Minuten erlebten. Für die einmal etwas andere Übungseinheit mit viel Musik hatte die  TCO-Trainer Felizitas Hiesgen, Jasmin Gaenge,  Thomas Graf und Olaf Heid gesorgt. Da wurde Ketten-Fangen zum Massenerlebnis, da wurde beim Abenteuer-Parcours lautstark jeder Clown, Cowboy oder Käfer angefeuert. Egal ob "Todesrolle", Seilspringen, Balancieren oder Hockeyslalom - Gaudi hatten trotz des schweißtreibenden Spiels alle Tenniskinder, die am Ende gemeinsam die Halle wieder in Windeseile aufgeräumt hatten. Selbst die anstrengende Abschlussübung, ein Sprint mit Motorik-Aufgaben durch die ganze Halle, wurde von viel Lachen begleitet.

Foto und Bericht: ola

Tennisnachwuchs im Wintertraining

Jugend-Turnier

Beim Tennisclub Oberding tut sich was. Vor allem im Nachwuchsbereich kann sich der Verein über viel Stimmung und frischen Schwung freuen. Gut 40 Kinder haben sich im vergangenen Jahr 2018 neu dem TCO angeschlossen, der Großteil davon im Bereich der Unter Zwölfjährigen - hier gelang eine Verdoppelung der Kinderzahl.

Der immense Zuwachs ist einigen Werbeaktionen und einem neuen Trainingskonzept geschuldet. Das Trainerteam, zu dem Felizitas Hiesgen, Jasmin Gaenge, Susi Lurz, Thomas Graf, Olaf Heid und Nicolas Handorf gehören, lässt sich immer wieder Neues und Ungewöhnliches einfallen. Damit sollen die vielen Kinder in den drei Gruppen (KiGa-Kids/U7, U8/9, U10/12), die donnerstags zwischen 16 und 19 Uhr (je Gruppe eine Stunde) in der neuen Oberdinger Sporthalle üben, weiter begeistert werden. Hier steht in großen Gruppe, die stets von mindestens drei Trainern betreut werden, nicht nur der Umgang mit der bunten Filzkugel, dem Tennisball, im Vordergrund. Es gehören auch Bewegungsspiele, Koordinationsübungen und zuletzt vor Weihnachten ein lustiger, aber anstrengender Biathlon-Tennis-Parcours dazu.

Im neuen Jahr soll es - auch für die Älteren der U14 bis U18 - genauso weitergehen: Geplant werden unter anderem ein gemeinsamer Ausflug, ein Besuch bei den BMW Open, in der Sommersaison mehr Trainingsmöglichkeiten auf der Anlage und natürlich wieder ein Feriencamp im August, das in 2018 ebenfalls ein Riesenhit war. Und Neugierige sind jederzeit willkommen. Infos im Internet unter www.tc-oberding.de.

Foto: TC Oberding

Kleinfeld und Midcourt 2018

Jugend-Turnier

Gerüstet für seine Premierensaison ist der jüngste Tennis-Nachwuchs des TC Oberding, der in insgesamt vier Kleinfeld- und Midcourt-Teams - ausgestattet mit einheitlichen Kappen durch Logopädie Stemmer aus Notzing - für viel Wirbel auf der Anlage am Moosrain sorgt. Viel los war auch gleich am ersten großen Heimspieltag. Der Verein erfreut sich derzeit eines großen Zulaufs im Bereich der unter Zehnjährigen und hat heuer gleich vier Mannschaften neu gemeldet. In der Altersklasse der U 8 trennten sich in einem internen Duell Team I und II mit einem 8:8-Remis, bei dem fast alle Kinder aus der großen Trainingsgruppe zum Zug kamen. Die U 9- und U 10-Formationen sammelten gegen die schon länger trainierenden Kinder der SG Reichenkirchen viel Erfahrung (1:19, 2:18). Spaß und Erlebnis standen hier beim Weitwurf, Seilspringen, Ballablegen und Hockey klar im Vordergrund.

Es tut sich was am Moosrain: Kappen für alle gab es sehr zur Freude der Kinder, Trainer und Betreuer (hinten., v. l.) Felizitas Hiesgen, Ramona Stemmer (vom Sponsor Logopädische Praxis Notzing), Thomas Graf, Jessica Gerl und Olaf Heid.

Foto: TC Oberding