Wichtige Mitteilung


Öffnung der Anlage
Sehr geehrte Mitglieder,
bitte beachtet unser Hygienekonzept des Tennisclub Oberding e.V., welches auch auf dem Vereinsgelände ausgehängt ist.
Bitte nehmt den Inhalt zur Kenntnis und haltet euch strikt an die vorgegebenen Regeln.

Besonders wichtig:
Jeder Spieler muss sich in die Reservierungs- und zusätzlich in die Anwesenheitsliste eintragen! Nur so kann nachgewiesen werden, wer sich wann und zu welchem Zweck auf der Anlage aufgehalten hat. Einweghandschuhe nicht vergessen!
Nur wenn wir uns alle an die Regelungen halten, ist gewährleistet, dass die Freigabe unserer Tennisanlage Bestand hat und weitere Lockerungen folgen können. Eine kurzfristige Änderung der Regelungen behalten wir uns vor.
Bei Unklarheiten oder Rückfragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Im Namen der gesamten Vorstandschaft

Ute Attenberger
1.Vorsitzende TC Oberding e.V.

 

Beginn Punktspiele 2020

Großkampftag und kleine Brötchen

TC Oberding mit „nur“ sechs Teams am Start – Tennisherren 60 peilen Bezirksliga-Meisterschaft an

Oberding – Seit dem 19. Mai wird auf der Tennisanlage des TC Oberding unter strikter Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen trainiert und gespielt. Der Verein beteiligt sich an der sogenannten „Übergangssaison 2020“ allerdings nur noch mit sechs statt zehn Mannschaften. Vier Jugendteams (U 12 und jünger) wurden vom TCO-Vorstand abgemeldet. „Aufgrund der strikten Hygiene- und Verhaltensregeln unter Covid 19 halten wir die Durchführung eines Punktspielbetriebes mit Auswärtsspielen für unsere jüngeren Mitglieder für nicht durchführbar“, erklärte Vorsitzende Ute Attenberger. Somit gehen nur noch die U 14-Knaben an den Start, denen als Ersatz der Herren 2 genug Praxismöglichkeiten verschafft werden sollen. Der Rest des Nachwuchses wird mit Training bei Laune gehalten. Derzeit werden über 57 Kinder und Jugendliche von fünf Übungsleitern betreut, in der kommenden Woche stoßen auch noch 15 Kindergarten-Kinder hinzu, die in Kleingruppen und von nun vier Trainern angeleitet werden. Der Donnerstag ist damit auf der TCO-Anlage am Moosrain ab dem Nachmittag der „Großkampftag“. Auch interne Aktionen sind nach weiterer Lockerung der staatlichen Regeln in Planung.

Alle fünf Erwachsenenteams, zwei weniger als noch 2019, treten hingegen nach vorheriger Absprache an und nehmen den Kampf gegen ihre Gegner und Corona auf. Oberdings Sportwart Fabian Gabb freut sich: „Es ist sehr schön, dass wieder Jung und Alt die Saison in dieser schwierigen Zeit so annehmen, wie sie stattfindet.“

Die Herren 1 um Kapitän Martin Kressirer wollen sich dabei erneut in der Bezirksklasse 2 behaupten. Sechs Spiele gilt es, vor allem gegen Kontrahenten aus dem Landkreis Freising zu bestreiten. Höhepunkt ist jedoch sicherlich das Derby beim Partnerverein TC Moosinning-Eichenried (19. Juli). Los geht’s an diesem Sonntag (9 Uhr) beim TC Wolfersdorf. Kleiner Wermutstropfen: Stefan Kressirer fällt vorerst verletzt aus, dafür steht aber diesmal Tom Nistler an Position eins zur Verfügung. Dessen letztjährige Mannschaft, die Landesliga-Truppe der Herren 50, hatte sich bedingt durch Verletzungen, Alters- und Vereinswechsel aufgelöst.

Die Herren 60 profitieren ebenfalls davon, denn Thomas Gerstl verstärkt zusammen mit Klaus Handorf nun den großen Kader um Mannschaftsführer Georg Fink. Durch die vielen Variationsmöglichkeiten peilen die TCO-Oldies in der Bezirksliga Platz eins an. Abmeldung durch Corona war überhaupt kein Thema. „Wir sind sportlich ehrgeizig und wollen uns mit Gegnern messen“, betont Fink. „Warum sollen wir nicht die nächste Liga als Ziel ausgeben?“ Man würde gerne aufsteigen, auch wenn es durch das Aussetzen des Regelab- und aufstiegs normal nicht möglich ist. Aber am Grünen Tisch, falls sich eine Lücke bietet, wäre dies vielleicht realisierbar. Am Samstag (14 Uhr) erwartet man zum Auftakt den TC Grün-Gold München.

Dieser Rang dürfte für die Damenformation um Feli Hiesgen und Christiane Sydow in der Bezirksklasse 1 außer Reichweite liegen. Die Aufsteigerinnen haben schon vor dem ersten Spiel beim TC Taufkirchen Aufstellungssorgen, freuen sich aber auf vier Landkreisderbys.

Weiter dazu lernen wollen ab Sonntag (9 Uhr, daheim gegen TC Philatlos München) die Herren 2. Dies ist ein junges Nachwuchsteam des TCO um Dustin Seipp, das Spaß am Tennis hat und sich in der Kreisklasse 2 entwickeln soll. Aus zwei mach’ eins – so heißt es bei den Herren 40. Die beiden Viererteams sind zu einer Sechsertruppe verschmolzen, die Kapitän Stefan Neumeier anführt und die in der BK 2 am Sonntag (14 Uhr) mit dem Heimspiel gegen Aschheim startet.

Ehrung JHV 2020

Ehrung JHV 2020

Mit Mundschutz und Abstand: Die Jugend des TC Oberding ist bereits seit Mitte Mai wieder fleißig zurück auf dem Platz.

Bericht/Foto: ola

Platzabbau 2019

Ferienspaß 2019

Ferienspaß 2019

Am Samstag, den 19. September, trafen sich freiwillige Helfer, um die Plätze winterfest zu machen. Außerdem musste aufgrund des Wasserschadens auf der gesamten Dachrinne eine Abdeckung angebracht werden. 

Georg Fink wurde zum "Buchsbaumbeauftragten" ernannt. Seine Mission ist die Rettung unserer Buchsbäume vor dem Zünsler.

Anschließend gab es für alle Beteiligten noch eine leckere Brotzeit.

KM Doppel Tennis in Oberding - 27.5.2016

 

Geislinger Duo das Maß aller Dinge (EA vom 27.5.16)
„Schönes Turnier, gute Stimmung, tolle Verpflegung.“ Auf diesen kurzen Nenner brachte Ernst Friedrich die Tennis- Kreismeisterschaften im Doppel, die auf der Anlage des TC Oberding gemeinsam mit dessen Partnerverein TC Moosinning- Eichenried durchgeführt wurden.

VON OLAF HEID

Oberding – Allerdings hatten nur 17 Paare (neun Herren, acht Damen) gemeldet. „Der sportlichen Attraktivität hat dies aber keineswegs geschadet“, meinte der TCO-Vorsitzende. Die Turnierleitung mit TCO-Sportwart Tobias Daimer, TCME-Chef Andi Humplmair und Friedrich hatte alles im Griff. Die geringe Meldezahl in nur zwei Konkurrenzen hatte ihr Für und Wider. Einige Vereine fehlten komplett in der Meldeliste. „Das ist schade, lässt sich aber nicht ändern“, so Friedrich. „Unsere Konkurrenz sind die Pfingstferien und die Leistungsklassenturniere, die überall gespielt werden. Die Jüngeren wollen dort Praxis und LK-Punkte sammeln.“

Allerdings schafften es die Organisatoren, beide Konkurrenzen bis 18 Uhr durchzuziehen. „Da waren die 17 Paare ein Vorteil, weil es dadurch so schnell ging. Ansonsten hätten wir den Modus ändern müssen“, erklärte Friedrich. So aber wurde in jeweils zwei Gruppen (Jeder gegen Jeden) die Sieger gesucht, die anschließend den Landkreismeister unter sich ausspielten. Auch die Regel auf zwei Sätze mit „No-ad“ (nach Einstand ohne Vorteil, es entscheidet der nächste Punkt) zu spielen, habe sich bewährt, so der TCO-Chef. „Das waren faire Spiele untereinander, trotz der großen Altersunterschiede.“ Er lobte beispielsweise die beiden Herren-50-Duette des SV Hörlkofen, die „gut mitgemischt“ hätten.

Sowohl bei den Damen als auch den Herren waren die Sieger ohne Satzverlust souverän durchmarschiert. Bei Letzteren waren Martin Kunz/Michael Hartlmeier vom FC Langengeisling das Maß aller Dinge. Ihr Endspiel gewannen sie gegen Jürgen Zellner/Robert Lumpreiksch vom TC Erding glatt mit 6:3 und 6:2 Sätzen.Bei den Damen kam es zu einem reinen TCE-Endspiel, in dem die Youngster Pia Hellemann/ Verena Weindl gegen Anita Zellner/Janine Krzizok 6:1, 6:0 die Oberhand behielten.

Das beliebte Mixed war an diesem Tag ausgeklammert worden, um eine Doppelbelastung und zeitliche Verzögerungen zu verhindern. Voraussichtlich am Wochenende, 23./24. September, soll das gemischte Doppel nun heuer den Schlussakkord der Freiluft-Saison bilden.

 

Ergebnisse: Herren: Gruppe 1: 1. J. Zellner/Lumpreiksch (TCE) 3:0, 6:1; 2. Maier/Niedermair (TCO) 2:1/5:2; 3. Neubert/Dünhuber (SV Hörlkofen) 1:2/2:4; 4. Scharl/Steinberg (TF Eitting) 0:3/0:6. Gruppe 2: 1. Kunz/Hartlmeier (FC Langengeisling) 4 Siege/8:0 Sätze; 2. Schraufstetter/Lommer (TCME) 3/6:2; 3. Gawlik/Eder (SV Hörlkofen 2/4:4; 4. Kiener/Neumair (TCO) 1/2:6; 5. Küpferling/Gabb (TC Langenpreising) 0/0:8. Finale: Kunz/Hartlmeier - Zellner/Lumpreiksch 6:3, 6:2. Damen: Gruppe 1: 1. Weindl/Hellemann (TCE) 3:0/6:0; 2. Köckhuber/Groß (SV Hörlkofen) 2:1/4:2; 3. Kollmannsberger/Buchmann (TCME) 1:2/2:5; 4. Hiesgen/Wiester (TCO) 0:3/1:6. Gruppe 2: 1. Krzizok/A. Zellner (TCE) 3:0/6:0; 2. Hellinger/Schöberl (SV Hörlkofen) 2:1/4:2; 3. Sydow/Angermeier (TCO) 1:2/2:4; 4. Maier/Schrot (TF Eitting) 0:3/0:6. Finale: Weindl/Hellemann - Krzizok/A. Zellner 6:1, 6:0.

 

Zu den Bildern:

Bei den Tennis-Kreismeisterschaften
der Damen siegten (oben,
v. r.) Verena Weindl/Pia Hellemann
vor Anita Zellner/Janine
Krzizok und Mathilde Groß/Margret
Köckhuber. Es gratulierten
(hinten. v. l.) Andreas Humplmair
und Ernst Friedrich. Der Titel bei
den Herren ging an (linkes Foto,
ab 2. v. r.) Michael Hartlmeier/
Martin Kunz vor Jürgen Zellner/
Robert Lumpreiksch. FOTOS: TCO

Kreismeisterschaften Doppel 2016 - Update Info 18:15 Uhr

Nachfolgend finden Sie Informationen zu den Kreismeisterschaften Doppel, am Samstag, 21.5.2016 !

Meldungen/Auslosung:
Es haben sich bei den Damen 9 Paare gemeldet, bei den Herren 8 Paare.
Die beiden Konkurrenzen werden jeweils in 2 Gruppen eingeteilt (Herren 1x4 und 1x5, Damen 2x4).
Die Auslosung ergab folgende Gruppen:

Damen Gruppe A: Kollmannsberger/Buchmann (Moosinning); Weindl/Hellemann (Erding); Köckhuber/Groß (Hörlkofen);
Hiesgen/Wiester (Oberding)
Damen Gruppe B: Sydow/Angermeier (Oberding); Kriczok/Zellner (Erding); Hellinger/Schöberl (Hörlkofen);
Maier, J./Schrott (Eitting)

Herren Gruppe A: Neubert/Dünnhuber (Hörlkofen); Maier/Niedermaier (Oberding); Zellner/Lumpreiksch (Erding); Scharl/Steinberg (Eitting)
Herren Gruppe B: Kiener/Neumair (Oberding); Gawlik/Eder (Hörlkofen); Küpferling/Gabb (Langenpreising);
Kunz/Hartlmeier (Langengeisling); Schraufstetter/Lommer (Moosinning)

Spielbeginn:
Wir bitten alle Teilnehmer am Samstag um 10:00 Uhr auf der Anlage des TCO bereit zu sein

Modus:
In der Gruppe spielt jeder gegen jeden. Wir werden vor Beginn festlegen ob 2 Sätze bis 4 oder 6 gespielt
werden. Die Regelung "no ad" gilt. Die Endspiele werden über reguläre Sätze plus Champions Tie-break gespielt.

Verpflegung:
Schnitzel, Salate, Sandwich, Kuchen, Kaffee etc.

Die Veranstalter freuen sich auf einen schönen Tennistag mit Euch !

Nachrücker greift an

Oberding - Auf die Tennisherren 50 des TC Oberding wartet ab diesem Sonntag ein Abenteuer. Kapitän Thomas Gerstl und seine Senioren schlagen zum ersten Mal in der Bayernliga Süd auf. Ein Novum in der Vereinsgeschichte.

Zu Gast auf der Anlage am Moosrain ist um 10 Uhr der TC Rot-Weiß Freising. Ein Rivale, mit dem die Oberdinger schon in jüngeren Altersklassen die Schläger kreuzten. Als Vizemeister der Landesliga Süd sind sie im Winter am Grünen Tisch nachgerückt und vertrauen auf ihre Stammformation mit Sergei Grouzman und Willi Repper an den Toppositionen. Dazu kommt neu Stefan Gerstl ins Team, er ist als „Youngster“ von den 40ern aufgerückt. Aufgrund der Dichte der jeweiligen Leistungsklassen dürfte es ein ausgeglichenes Duell werden.

Los geht das Heimspiel-Wochenende des TCO aber am Samstag ab 9 Uhr mit den Junioren (gegen den TV Nandlstadt) und den Knaben (gegen den TC Blau-Weiß Neufahrn). Am Nachmittag (14 Uhr) folgen die Herren 40 gegen den TSV Rudelzhausen und die Herren 60 gegen den SVN München. Letztere gewannen in der Vorwoche zum BK 1-Auftakt nach hartem Kampf beim TC Grün-Gold München. Franz Prexl, Hans Gabler und Ernst Friedrich hatten im Einzel gepunktet, die Doppel Friedrich/Herbert Höhn (5:7, 6:2, 10:7) und Gabler/Karl Pfleger (7:6, 6:2) machten den Sack zu. ola

Außerdem: Samstag, 14 Uhr: SV Althegnenberg - Herren 30; Sonntag, 9 Uhr: TC RW Poing II - Herren, VfB Hallbergmoos - Damen; 10 Uhr: FC Langengeisling - Herren 40; 14 Uhr: Damen 50 - TSV Marktl.

Quelle: Erdinger Anzeiger